made by

anna.boLika*
Entlassung und sowas...

So ich hab meinen Entlassungstermin bekommen... Am 12.6. werde ich die Klinik nach genau 8 Wochen verlassen.
Man traut mir da also zu das ich soweit bin das ich das schaffe. Sie denken das meine Basis die ich mir da erarbeitet habe reicht um mich aus dem Bau zu lassen.

Schaun wir mal was das wird....

Hier noch ein Gedicht was ich heute bekommen habe und was ich extrem schön finde... und sehr passend...

Ich gehe die Straße entlang
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig
Ich falle hinein. Ich bin hoffnungslos
Es ist nicht meine Schuld
Es dauert ewig, da wieder raus zu finden

Ich gehe die selbe Strasse entlang
Es ist ein tiefes Loch im Gehsteig
Ich tue so, als ob ich es nicht sehe
Ich falle wieder hinein
Ich kann es kaum glauben, daß ich wieder an der selben Stelle bin
Aber es ist nicht meine Schuld
Es dauer immer noch lange, wieder herauszukommen

Ich gehe die Strasse entlang
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig
Ich sehe, daß es da ist
Ich falle immer noch rein, aus Gewohnheit
Meine Augen sind offen
Ich weiß, wo ich bin
Ich bin selbst Schuld
Ich steige augenblicklich hinaus

Ich gehe die Straße entlang
Da ist ein tiefes Loch im Gehsteig
Ich gehe darum herum

Ich gehe eine andere Straße

Jahre später
Ich habe vergessen, daß es diese Straße gibt
Und dieses Loch
Falle nochmal hinein
Bin erschrocken, erkenne es wieder, es tut noch mal weh,
vergeht aber schnell und ich lache bei der Erinnerung
Wie konnte ich das vergessen?

Ich habe jemanden gefunden, der mit mir über meine Löcher springt.

von Sogyal Rinpoche
1.6.07 19:05


JOah ne... ich schon wieder....

Ich hab meine Freundesseite mal ein bischen druhforstet und einiges geändert. Guckt einfach rein...

Ach ja und es gibt auch wieder Faves also neues Faves ;-)


Well well I´ve updated my friendspage and if u like take a look. Just click "Meine VIP ´s" and enjoy ;-)
27.5.07 18:41


There you´ll be

Dieses LIed weckt gerade wirklich tiefe Gefühle bei mir und ich denke an die vielen schönen Zeiten die ich hatte und versuche die dunklen Zeiten weit nach hinten zu schieben um weiter Kraft zu tanken das ich meine Thera schaff und mein leben wieder einen Sinn bekommt auch wenn es in der letzten zeit wirklich schwer war. Viele Dinge verloren den Sinn für mich und ich habe mich neu eingestellt was wirklich schwer ist, besonders als Bordie. Man ist immer gliech so euphorisch und voller Mut und Enthusiasmus...
Das sind alles so Sachen die ich lernen muss das es nicht mehr nur noch oder runter gibt sonern auch ein "dazwischen" und dieses dazwischen wieder zu lernen kann echt schlauchen...

Naja wie gesagt dieses Lied steht für alle meine Freunde die gerade jetzt in dieser Zeit zu mir stehen ...
Vanni, Paula, Mia, Lisa,Sakke, Christa, Isa, Jennyvieh, Chanty, Stefftier, Rosa, Sam, Claudia, die kleine Jenny,... usw...
Danke Euch Süßen ... Dieses Lied erinnert mich immer wieder dran das ich nicht alleine bin...



Faith Hill - There you´ll be


When I think back on these times
And the dreams we left behind
I`ll be glad cause I was blessed
To get to have you in my life

When I think back on these days
I`ll look and see your face
You were right there for me

Chorus:
In my dreams I`ll always see you soar above the sky
In my heart there`ll always be a place for you, for all my life
I`ll keep a part of you with me
And everywhere I am there you`ll be
And everywhere I am there you`ll be

Well, you showed me how it feels
To have the sky within my reach
And I always will remember all the strength you gave to me
Your love made me make it through
Oh, I owe so much to you
You were right there for me

Chorus

Cause I always saw in you my life, my strength
And I want to thank you now for all the ways
You were right there for me
You were right there for me
Always

Chorus

There you`ll be...
27.5.07 14:19


So da bin ich mal wieder und wollt eigendlich nur vermelden das ich gute Aussichten gestellt bekommen hab von den Ärtzen. Sie gehen alle davon aus das DTB bei mir genau die richtige Behandlung ist und ich muss sagen ich seh es auch so. Ich kann soviel aus den Therapien ziehen und ich kommt gut voran. So langsam lern ich das ICH die Nummer eins in meinem Leben bin, das ich mich selkbst schätzen kann und auch stolz sein darf OHNE gleich davon aus zu gehen das es wieder scheiße wird.
Ich darf happy sein ohne ein schlechtes Gewissen zu haben und was auch wichtig ist ich darf auch mal traurig sein.
ICH hab ein Recht drauf und ich hab noch viel mehr ein Recht drauf an mich denken zu können ohne das sich wer zurück gesetzt fühlt und die Menschen mich verlassen und alleine lassen...

Das sind doch mal Fortschritte oder nicht?

Dienstag sind es schon 5 Wochen und ich muss zugeben die letzten 3 Wochen mit ein paar kleinen Tiefs sind echt gut gewesen und ich hatte keinen wirklich extremen Schneidedruck....


... und jetzt noch ein Ding besser gesagt ein Lied was mich die letzten Wochen aufgebaut hat...

Christina Stürmer - Scherbenmeer


Du bist die Schwerkraft - du ziehst mich runter
Du bist der Regen und ich bin Land unter
Falls es dich interessiert, der Versuch dich zu hassen hat plötzlich funktioniert

Ich hab versucht unsre guten Zeiten für immer abzulichten, einzukleben und festzuhalten
Sie an mein Bett zu stellen und in Rahmen einzufassen
Doch das Glück hat uns verlassen
Du kannst es nicht lassen


Ich werf dein Bild an die Wand - ich will, dass es zerbricht
Es gleitet aus meiner Hand, jetzt seh ich nur dich und mich
In einem Scherbenmeer
Sag was es dir bringt, wenn meine Welt versinkt, ich will sehn wie sie zerpringt
In einem Scherbenmeer


Du bist das Salz in meiner Wunde
Du bist die Tausendstel jeder Sekunde
Falls es dich interessiert, der Versuch dich zu hassen
hat bestens funktioniert

Ich hab versucht, das Glück nicht zu verliern
Für immer hinter Glas einzuschließen und einzufriern
Luftdicht zu versiegeln, doch du brachst trotzdem aus
Ich hab fest mit dir gerechnet, doch die Gleichung geht nicht auf


Ich werf dein Bild an die Wand - ich will, dass es zerbricht
Es gleitet aus meiner Hand, jetzt seh ich nur dich und mich
In einem Scherbenmeer
Sag was es dir bringt, wenn meine Welt versinkt, ich will sehn wie sie zerpringt
In einem Scherbenmeer
In einem Scherbenmeer


Und Ich lauf Barfuß durch den Raum
Durch die Scherben unsres Traums
Ich will fühlen wie das Glas die Haut berührt
Und ich lauf barfuß durch den Raum, ganz egal ich spüre es kaum
Weil dein Bild mich niemals mehr verletzen wird


Ich werf dein Bild an die Wand - ich will, dass es zerbricht
Es gleitet aus meiner Hand, jetzt seh ich nur dich und mich

Ich werf dein Bild an die Wand - ich will, dass es zerbricht
Es gleitet aus meiner Hand, jetzt seh ich nur dich und mich
In einem Scherbenmeer
Sag was es dir bringt, wenn meine Welt versinkt, ich will sehn wie sie zerpringt
In einem Scherbenmeer


Falls es dich interessiert,
der Versuch dich zu hassen
hat plötzlich funktioniert
20.5.07 17:12


So ich bin das Wochenende bei Vani und daher auch online.

Ich sollte an dieser Stelle einfach mal ein paar Sachen klar machen:
Ich bin nicht der Mülleimer der Anderen, das kann ich einfach nicht mehr! Aber ich habe eins gelernt und das ist im Moment echt sau schwer.
Wer nicht zu mir steht und wer nicht bereit ist mich auch mit meinen Fehlern als Freund zu nehmen hat in meinem Leben nichts mehr zu suchen...


Ich werde keine Namen nennen denn die Menschen die ich meine wissen das sie angesprochen sind...
29.4.07 09:27


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de